Fiat - italienisches Lebensgefühl auf Rädern

Man glaubt es kaum, aber Fiat ist durch seine Gründung im Jahr 1899 einer der ältesten noch bestehenden Autohersteller der Welt: Waren 1900 gerade einmal 30 Fahrzeuge gefertigt worden, so stieg deren Zahl – nicht zuletzt aufgrund von Siegen in diversen Rennen – bald an. 1922 wurde das Werk in Lingotto (Turin) eingeweiht, es war die einzige Autofabrik mit einer eigenen Teststrecke auf dem Dach, auch wenn heute dort längst keine Autos mehr vom Band laufen: So richtig populär wurde Fiat durch den ersten 500, auch „Topolino“ („Mäuschen“) genannt, von dem zwischen 1936 und 1955 rund 510.000 Stück hergestellt wurden. 1955 kam die Ablöse durch den Fiat 600 und 1957 durch den Nuova Fiat 500, der es bis 1975 auf 3,678.000 Einheiten brachte. Durch Modelle wie Fiat 850, Fiat 124 und Fiat 131 wurde die italienische Marke auch in Österreich immer populärer, 1984 kam der Fiat Uno auf den Markt. Im Laufe der Jahre wurden immer mehr Segmente bedient, etwa mit dem Fiat Ulysse (ab 1994), der Fiat Barchetta (ab 1995) oder dem Fiat Multipla (ab 1998). Heute ist Fiat zwar nach wie vor in erster Linie durch Klein- und Kompaktwagen wie Fiat 500, Fiat Panda, Fiat Punto, Fiat Seicento, Fiat Qubo und Fiat Bravo Fiat bekannt, doch mit dem Fiat Freemont, Fiat Doblò sowie den Nutzfahrzeugen Fiat Scudo und Fiat Ducato werden auch alle anderen wichtigen Segmente bedient.
FIAT NEUWAGEN Add your one line caption using the Image tab of the Web Properties dialog FIAT2YOU
© Fiat2you - 2014
WILLKOMMEN
Home Partner-Betriebe Aktuelles Neuwagen Gebrauchtwagen Kontakt Home